2. Brustwirbel Th2 / seelische Bedeutung – Psychosomatik

seelische Bedeutung für den 2. Brustwirbel Th2 – Psychosomatik

2. Brustwirbel Th2 – Verschiebung

Seelische / psychische Hinweise

2. Brustwirbel Th2

Seelischer Bezug bei Verschiebung des Th2

Wenn der  2. Brustwirbel Th2 verschoben ist, sollte man  folgende Hinweise betrachten:

  • Blockade beim Herz-Chakra
  • kann nicht (mehr) liebevoll sein
  • hartherzig
  • verschließt sein Herz
  • freudlos
  • seelischer Schmerz
  • seelische Verletzung
  • emotionale und materielle Ängste
  • Beklemmungen
  • Will nicht fühlen
  • fehlende Selbstliebe

Der Betroffene hat Angst vor Verletzung (Herzschmerz) und verschließt sein Herz. Er hat um sich herum eine Mauer aufgebaut, um das Umfeld nicht fühlen zu müssen. Er fühlt sich einfach zu stark verletzt. Das will er nie mehr spüren. Somit „verschleißt“ er entweder Freunde und Partner oder er schließt gar keine Beziehungen mehr.

Er will sich nicht mehr ver-binden, da er Angst vor der (Los)Lösung der Bindung hat. Die fehlende Selbstliebe entsteht, wenn man sich nicht geliebt fühlt, sich vielleicht noch nie geliebt gefühlt hat, man verlassen wurde, ge- oder missbraucht wurde.

Es entsteht eine falsche Verknüpfung

  • Das Verhalten der Anderen zeigt doch nur, dass ich nicht liebenswert bin! = FALSCH
  • ich bin schlecht, deshalb werde ich nicht geliebt! = FALSCH
  • ich bin nur gut genug um benutzt zu werden! = FALSCH

Diese Verknüpfungen kann man auflösen!

Auch ist dieser Wirbel oft bei Menschen mit einem Helfersyndrom blockiert. Denn bei einem Helfersyndrom ist der Wunsch nach „gesehen werden“ und „ich bin doch etwas wert“  verknüpft. Der Selbstwert wird nicht erkannt und das Helfen der anderen wird kompensiert.

Hier geht es zu der „Sprache der Wirbelsäule

und hier gibt es die Meridiane und Wirbel Zuordnung