7. Brustwirbel Th7 / seelische Bedeutung – Psychosomatik

seelische Bedeutung für den 7. Brustwirbel Th7 – Psychosomatik

7. Brustwirbel Th7 – Verschiebung

Seelische / psychische Hinweise

7. Brustwirbel Th7

 

Organischer Bezug 7. Brustwirbel

  • Galle
  • Bauchspeicheldrüse
  • Langerhanssche Inseln
  • Zwölffingerdarm
  • Duodenum

 

Körperliche Symptome bei Verschiebung des Th7

  • Magenbeschwerden
  • Gastritis
  • Verdauungsprobleme
  • Schluckauf
  • Schwächegefühl
  • Pankreasstörungen

 

Seelischer Bezug bei Verschiebung des Th7

Wenn der  7. Brustwirbel Th7  verschoben ist, sollte man  folgende Hinweise betrachten:

  • Blockade beim Solarplexus
  • ähnlich wie beim 6. Brustwirbel Th6
  • Sammelt Schmerz
  • Schluckt alles
  • Lässt nichts raus
  • Bestrafungsbereitschaft
  • Verweigert sich
  • Genuss im Außen (Essen, Trinken) läßt aber keine Liebe zu

 

Der Betroffene verweigert sich der Süße des Lebens (der Liebe und allem Liebevollen) und kompensiert seinen Verlust lieber im Essen oder Trinken. Dies sieht er dann als Genuss an. Jedoch selbst dabei fällt es ihm schwer, wirklich zu genießen. Denn er findet jedes mal ein „Haar in der Suppe“. 

Er konzentriert sich lieber auf sein Leid und „sammelt“ seine Schmerzen. Wenn man ihn nach Gründen fragt („warum tust du dies oder das?“) geht er entweder gar nicht darauf ein, oder antwortet mit „das ist halt so“, „ich bin halt so“, „lass mich doch einfach…“. 

Meist will der Betroffene über alles Mögliche reden, jedoch selten über sich selbst. Auch er ist ja ein „Realist“, von seiner eigenen Meinung sehr überzeugt und selten bereit Kompromisse einzugehen. es fällt ihm auch schwer, einen Fehler einzugestehen oder mal im Unrecht zu sein. Ein „es tut mir leid“ hört man eher selten.

 

 

Hier geht es zu der „Sprache der Wirbelsäule

und hier gibt es die Meridiane und Wirbel Zuordnung